[en] [it]

Pisces


[Pic]

Abkürzung:
Psc
Deutscher Name:
Fische
Koordinaten
vgl. Sterndaten

XII. Sternkreiszeichen

Besonderheiten:

Allgemein:

Ein unauffälliges Sternbild in der Äquatorregion des Himmel. Gerade nördlich von dem Wassermann Aquarius und Cetus, dem Wal, wird es von Pegasus, Andromeda, Triangulum und dem Widder Aries umgeben. Die Grenzen verlaufen von DECL=-5 Grad bis DECL=+34 Grad sowie von RA=22h 50m bis RA=2h 10m.
Die Sonne wandert auf ihrer jährlichen Bahn von Mitte März bis Ende April durch die Fische (also ist die beste Beobachtungsmöglichkeit im Herbest gegeben). Um den 21. März jedes Jahr überquert die Sonne von Süden nach Norden den Himmelsäquator. Dieser Punkt wird der Frühlingspunkt genannt (früher war dieser Punkt im Widder, doch durch die Erdpräzessin befindet er sich heute in den Fischen: DECL=0 degrees, RA=0h).
Direkt über dem Großen Quadrat des Pegasus befindet sich eine schwache, dennoch deutlich sichtbare Gruppe von Sternen: gamma Psc, theta Psc, iota Psc, lambda Psc and kappa Psc. Sie bilden ein irregulär geformtes Fünfeck, das als Asterismus Circlet bekannt ist.

Sterne und andere Objekte

Der veränderliche Stern TX Psc (19 Psc) weist eine tiefrote Farbe auf (Spektraltyp C5III). Die Helligkeit dieses Roten Riesen pendelt in unregelmäßigen Abständen zwischen 5. und 6. Größe.
Der Doppelstern alpha Psc (a 1615), auch Al Rischa genannt (bedeutet: die Schnur), ist ein enges Doppel bestehend aus zwei A Sternen (von 5.23 mag and 4.33 mag Helligkeit). Um dieses Paar in einem Teleskop zu trennen, sollte dieses eine Apertur von mindestens 100 mm aufweisen.
Sehr viel leichter ist das Paar zeta Psc zu trennen. Der A7 Unterriese von 5.24 mag Helligkeit und sein begleitender F7 Hauptreihenstern von 6.3 mag Helligkeit lassen sich leicht mit kleinen Teleskopen auflösen.
Der F2 Hauptreihenstern rho Psc bildet mit 94 Psc ein recht hübsches weiß-oranges Paar - gut geeignet für Ferngläser.
Das Doppel psi1 Psc besteht aus zwei blau-weißen Sternen 5. Größe. Es handelt sich um ein weites Paar, das man gut mit kleinen Fernrohren beobachten kann.
Für den Doppelstern 7 Psc (a 16665) benötigt man Fernrohre mit einer Apertur von mindestens 125mm, um die Einzelsterne zu trennen. Die beiden Sterne vom 9. und 10. Größe umkreisen einander alle 85.7 Jahre.
Die Galaxie M74 stellt den Prototyp einer Sc Spirale dar. Um mehr als nur das helle Zentrum gesehen, sind sehr gute Beobachtungsbedingungen vonnöten. Unter solchen Bedingungen kann man mit einem Fernroht mit einer Apertur von 100mm einen Teild der Spiralarme sehen.
Vom 12. August bis zum 7. Oktober ist der schwache und diffuse Meteorschauer der Pisciden aktiv. Das Maximum von fünf Meteoren pro Stunde wird am 11. September erreicht.
Die Gamma Pisciden wurden von Zdenek Sekanina entdeckt. Wie lange dieser Meteorschauer anhält, ist nicht genau bekannt, aber er scheint von Ende August bis Mitte Oktober aktiv zu sein.

Mythologischer Hintergrund:

Als Venus und Cupido vor Typhon nach Ägypten fliehen mussten, nahmen sie die Gestalt von zwei Fischen am Himmel an (vgl. C. Julius Hygenius "Poeticum astronomicum", l.II.c.30).



[Sternbilder] [Home]



C. Kronberg --- 97/12/03 --- smil@agleia.de