m10.jpg M 10

Kugelsternhaufen M 10 (NGC 6254), Klasse VII, in Ophiuchus

Dieser Kugelsternhaufen 7. Größe mißt etwa 15.1 Bogenminuten im Durchmesser, mehr als die Hälfte des Durchmessers des Vollmondes. Bei einer Entfernung von 16000 Lichtjahren entspricht dieser Wert einem tatsächlichen Durchmesser von 70 Lichtjahren. Wie dem auch sei, sein helles Zentrum besitzt nur wenig mehr als die Hälfte dieser Ausdehnung. Der Sternhaufen entfernt sich von uns mit einer Geschwindigkeit von 69 km/sec.

Die Zentralregion erscheint, laut Mallas, birnenförmig, mit einer grobkörnigen Struktur; die äßeren Regionen zeigen hellere Knoten von mittlerer Helligkeit (120x).

Nach Burnham hat man in M 10 die extrem geringe Anzahl von lediglich 3 veränderlichen Sternen gefunden; der ``Catalog of Globular Clusters'' of R. Monella des Sharru Astronomischen Observatoriums, COVO (Bergamo) in Italien, (ADC/CDS Nummer VII, 103) nennt die Zahl von 4 Veränderlichen.


Rektaszension 16 : 57.1 (Stunden : Minuten)
Deklination -04 : 06 (Grad : Minuten)
Entfernung 13.4 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 6.7
Scheinbare Ausdehnung 15.1 (Bogenminuten)


| SEDS | Messier Home | M 9 | M 11 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | DSSM | Bilder | Indizes |


Hartmut Frommert
Christine Kronberg
[contact]