m11.jpg M 11

Offener Sternhaufen M 11 (NGC 6705), Typ 'g', im Schild

Wildenten Haufen

"Einer der sternreichsten und kompaktesten der galaktischen Sternhaufen." (Burnahm). M 11 entählt um die 2900 Sterne, von denen 500 heller als 14 Magnituden sind. Ein Beobachter im Zentrum von M 11 würde mehrere hundert Sterne 1. Größe sehen ! Da er so dicht und sternreich ist, wurde er von Trumpler als II,2,r klassifiziert (einige neuere Klassifikationen sprechen von I,2,r).

Die Angaben für den scheinbaren Durchmesser sind sehr uneinheitlich; Barnard schätzte 35 Bodenminuten, während der Sky Catalog 2000 einen Wert von 14 Bodenminuten nennt.

Das Alter dieses Sternhaufens wird auf etwa 220 Miilionen Jahre geschätzt, da seine hellsten und heißesten Hauptreihensterne dem Spektraltyp B8 angehören (gemäß dem Sky Catalog 2000). Burnham gibt allerdings einen Wert von 500 Millionen Jahren an. Dieser höhere Wert wird durch die Tatsache, daß dieser Sternhaufen ebenfalls viele gelbe und rote Riesen mit einer absoluten Helligkeit um -1.0 entält, gestützt. G. Meynet's Genfer Team hat kürzlich für das Alter des Haufens 250 Millionen Jahre berechnet. Er entfernt sich von uns mit einer Geschwindigkeit von 22 km/sec.

M 11 wurde 1681 von dem deutschen Astronomen Gottfried Kirch von der Berliner Sternwarte entdeckt.

Weitere Bilder von M11

Rektaszension 18 : 51.1 (Stunden : Minuten)
Deklination -06 : 16 (Grad : Minuten)
Entfernung 6.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 6.3
Scheinbare Ausdehnung 14.0 (Bogenminuten)


| SEDS | Messier Home | M 10 | M 12 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | DSSM | Bilder | Indizes |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/07/20 --- smil@agleia.de