m26.jpg M 26

Offener Sternhaufen M 26 (NGC 6694)

Dieser Sternhaufen ist nicht so eindrucksvoll wie sein scheinbarer Nachbar, M 11; Messier hat sogar geschrieben, daß man ihn "mit einem 3.5 Fuß (FL) Teleskop nicht auflösen konnte und ein besseres Instrument bräuchte."

Nichtdestoweniger ist er ein dichter und schöner Sternhaufen, wobei die hellsten Sterne vom Typ B8 eine Helligkeit von 11.9 Magnituden haben. Burnham erwähnt, daß etwa 25 Sterne mit 6 bis 8 Inch-Fernrohren sichtbar sind sowie etwa 70 schwächere Mitglieder des Haufens sind, Mallas/Kreimer nennen über 90. Bei seinem Durchmesser von 22 Lichtjahren und 5000 Lichtjahren Entfernung erscheint er am Himmel mit einer Breite von 15 Bogenminuten. Der Sky Catalgue 2000 gibt ein berechnetes Alter von 89 Millionen Jahren für M 26 an.

Wie Kenneth Glyn Jones erwähnt, hat James Cuffey vom Kirkwood Observatorium der Indiana Universität, berichtet, daß ein herausragendes Merkmal dieses Sternhaufens eine scharfumrissene Zone von geringer Sterndichte im Durchmesser von 3'.1, die den Kern des Haufen direkt umgibt. Es ist wahrscheinlicher, da&azlig; diese Region von dunkler interstellarer Materie verdeckt wird, als daß es sich um ein tatsächliches "Loch" in der Sternverteilung handelt.

Rektaszension 18 : 45.2 (Stunden : Minuten)
Deklination -09 : 24 (Grad : Minuten)
Entfernung 5.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 9.3
Scheinbare Ausdehnung 15.0 (Bogenminuten)


| SEDS | Messier Home | M 25 | M 27 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | Bilder | DSSM | Indizes |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/07/21 --- smil@agleia.de