m27.jpg M 27

Planetarischer Nebel M 27 (NGC 6853)

Der Dumbbell-Nebel im Füchslein

Der Dumbbell Nebel M 27 war der erste planetarische Nebel, der überhaupt entdeckt worden ist. Am 12. Juli 1764 entdeckte Charles Messier diese neue und faszinierende Klasse von Objekten. Wir sehen dieses Objekt fast genau von seiner Äquatorialebene (annähernd von links nach rechts in unserem Bild); würde man ihn von einem der Pole sehen, würde er wahrscheinlich die Form eines Ringes aufweisen und dem Anblick ähneln, den wir von dem Ringnebel M 57 kennen.

Der jetzige Autor dieser Seiten (HF) war überrascht, wie gut man dieses Objekt durch ein 10x50 Fernglas bei halbwegs guten Bedingungen sehen kann !

Weitere Bilder von M 27

Bill Arnett's Dumbbell Nebel M 27 Photo Seite, Info Seite.

Rektaszension 19 : 59.6 (Stunden : Minuten)
Deklination +22 : 43 (Grad : Minuten)
Entfernung 1.25 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 7.4
Scheinbare Ausdehnung 8.0x5.7 (Bogenminuten)


| SEDS | Messier Home | M 26 | M 28 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | DSSM | Bilder | Indizes |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/07/29 --- smil@agleia.de