m46.jpg M 46

Offener Sternhaufen M46 (NGC 2437)

im Kiel des Schiffes

M 46 war das erste Objekt, daß Messier entdeckte, nachdem er die erste Ausgabe seiner Liste veröffentlicht hatte, (M1 - M45) - am 19. Februar 1771, drei Tage nachdem er sie der Akademie präsentiert hatte.

Der Haufen ist sehr sternreich, mit 150 Sternen von 10 bis 13 Magnituden und mit einer Gesamtzahl von möglicherweise über 500. Die hellsten Sterne gehören zu der Spektralklasse A0, jeder von diesen ist 100 Mal leuchtkräftiger als die Sonne. Die deutet ein Alter von etwa 300 Millionen Jahren an. Die Sterne sind über ein Gebiet von einem Winkeldurchmesser von 27 Bogenminuten verstreut, was einer linearen Ausdehnung von etwa 30 Lichtjahren entspricht; der Sternhaufen entfernt sich von uns mit einer Geschwindigkeit von 41.4 km/sec, laut Baade.

Ein besonderes und berühmtes Merkmal, das man auch in unserer Photographie sieht, ist ein planetarischer Nebel (NGC 2438), der an der scheinbaren Grenze von M46 erscheint. Wie dem auch sei, dieser Nebel kann aus zwei Gründen kein echtes Mitglied des Haufens sein, sondern ist ihm entweder überlagert oder er ist vielleicht ein vorbeiziehender "Gast":

  1. die Radialgeschwindigkeit von NGC 2438 beträgt um die 77 km/sec von uns fort; dieser Wert weicht aber um 43 km/sec von dem Wert des Haufen ab; der Sternhaufen könnte ein solches Objket nicht bei sich halten, auch wenn die Entfernung die gleiche wäre
  2. planetarische Nebel sind Spätzustände in der Sternentwicklung, die nur bei Sternen mit vergleichsweise geringen Massen (unter 3 Sonnenmassen) auftreten. Diese Sterne wiederum brauchen über eine Milliarde Jahre für in ihrer Entwicklung bevor sie ihre Hülle in dieser Form abstossen (massivere Sterne werden zu Supernovae); diese Zeitskala übersteigt jedoch das Alter von M 46 bei weitem.

Rektaszension 07 : 39.6 (Stunden : Minuten)
Deklination -14 : 42 (Grad : Minuten)
Entfernung 5.4 (Lichtjahre * 10^3)
Visuelle Helligkeit 6.0


| SEDS | Messier Home | M 45 | M 47 | Icons |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/03/02 --- smil@agleia.de