m58.jpg M 58

Spiralgalaxie M 58 (NGC 4579)

M58 ist eine der vier Balken-Spiralgalaxien im Messier'schen Katalog (die anderen sind M91, M95, und M109, obwohl sie manchmal als ein Mittelding zwischen normalen und Balkenspiralen klassifiziert wird. Sie gehört zu den hellsten Galaxien im Virgo Haufen.

Durch kleinere Teleskope betrachtet sieht sie ähnlich wie die elliptischen Galaxien in Virgo aus, zeigt sie doch dann nur ihr helles Zentrum. Unter guten Bedingungen und einem Fernrohr von mindestens 4-inch Öffnungweite zeigt sich ein Halo von ungleichmäszlig;iger Helligkeit mit Verdichtungen, die offenbar mit den helleren Gebiten der Spiralarme zusamenfallen. Eine Ahnung von dem Balken von M58 kann man mit Telekopen ab 8-inch erhalten, als eine "Ausdehnung der zentralen Gebietes in Ost-West Richtung" (Kenneth Glyn Jones).

Man hat in M58 zwei Supernovae beobachtet: die Typ II Supernova 1988A, entdeckt von Ikeya an 18. January 1988 40 Grad Süd vom Zentrums (13.5 Magnituden) und die Typ I Supernova 1989M, die von Kimeridze am 28. Juni 1989 entdeckt worden ist (12.2 Magnituden und 33"N, 44"W von M58's Zentrum).

Rektaszension 12 : 35.1 (Stunden : Minuten)
Deklination +12 : 05 (Grad : Minuten)
Entfernung 70000.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 9.2


| SEDS | Messier Home | M 57 | M 59 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | DSSM | Bilder | Indizes |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/07/08 --- smil@agleia.de