m61.jpg M 61

Spiralgalaxie M 61 (NGC 4303)

M61 wurde am 5. Mai 1779 von Oriani entdeckt, als er den Kometen jenes Jahres verfolgte. Sechs Tage später entdeckte ihn auch Charles Messier, der diese Galaxie zwar am gleichen Tag wir Oriani sah, aber sie für den Kometen hielt.

M 61 gehört zu den größeren Galaxien im Virgo Haufen; der Winkeldurchmesser von 6 Bogenminuten entspricht in etwa 100000 Lichtjahren (das ist mit dem Durchmesser unserer Galaxie vergleichbar). Am Himmel erscheint diese Galaxie als Objekt 10. Größe, was einer absoluten Helligkeit von -21.2 entspricht.

Man hat in M61 drei Supernovae beobachten können: 1926A (12.8 mag), 1961I (mag 13) und 1964F (mag 12). Die Supernova 1961I leuchtete, etwa 82" vom Zentrum entferntin den Spiralarmen auf. Sie wurde am Lick Observatorium aufgenommen (vgl.z.Bsp. Burnham; man kann diese Aufnahme von Lick als Folie oder Druck erhalten).

Weitere Bilder von M61

Rektaszension 12 : 19.4 (Stunden : Minuten)
Deklination +04 : 45 (Grad : Minuten)
Entfernung 700000.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 10.1


| SEDS | Messier Home | M 60 | M 62 | Icons |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/03/16 --- smil@agleia.de