m63.jpg M 63

Spiralgalaxie M 63 (NGC 5055)

M63 das erste Himmelsobject, daß von Messier's Freund Pierre Mechain entdeckt worden ist (so geschehen am 14.Juni 1779).

Die "Sonnenblummen Galaxie" M63 ist eine Spiralgalaxie vom Typ Sb oder Sc, die ein ungleichmäße Spiralstruktur aufweist, die bis in äßersten Regionen ihrer nur 6 Bogensekunden kleinen, ebenmäßigen Zentralregion verfolgt werden kann. Obwohl sie 6 Grad weiter südlich steht, bildet sie ganz offensichtlich mit M51 und einigen kleineren Galaxien eine physikalische Gruppe, die M51 Gruppe, die in etwa 37 Millionen Lichtjahre von uns entfernt ist.

Das optische Erscheinungsbild wird von dem Photo wiedergegeben: Die Spiralarme erscheinen als grobkörniger Hintergrund, der erst allmählich von außen nach innen heller wird und dann in der zentralen Region, die auch einen grobkörnigen Eindruck macht, rapide an Helligkeit zunimmt. Auf Farbphotos kann man überall in den Spiralarmen Sternentstehungsgebiete auffinden.

Am 25.Mai 1971 leuchtete die Typ I Supernova 1971I auf, die in ihrem Verlauf eine Helligkeit von 11.8 Magnituden erreichte.

Rektaszension 13 : 13.5 (Stunden : Minuten)
Deklination +42 : 17 (Grad : Minuten)
Entfernung 37000.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 9.5


| SEDS | Messier Home | M 62 | M 64 | Icons |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/03/20 --- smil@agleia.de