m85.jpg M 85

Elliptische Galaxie M 85 (NGC 4382)

M85 ist das nördlichste Mitglied des Virgo Haufens in Messier's Katalog und befindet sich somit in dem Sternbild Coma Berenices. Es handelt sich um eine leuchtkräftige linsenförmige Galaxie (S0); in mancherlei Hinsicht scheint sie ein Zwilling von M84 zu sein. Wie es aussieht besteht sie nur aus einer alten gelben Sternenpopulation. In unserem Bild besitzt das elliptische Gebiet, das von M85 bedeckt wird, eine scheinbare große Achse von 4 bis 5 Bogenminuten. Jedoch zeigen länger belichtete Aufnahmen zeigen, daß der Winkeldurchmesser etwa 7.1x5.2 Bogenminuten beträgt. Daraus ergibt sich die lineare Ausdehnung der leuchtkräftigen Scheibe dieser Galaxie zu etwa 125,000 Lichtjahren.

Der gegenwärtige Autor ist sich nicht sicher, ob die sehr schwachen Verklumpungen, die sich in unserem Bild an den Außenrändern dieser Galaxie zeigen, schwache Kugelsternhaufen oder eben nur Verklumungen in der jener galaktischen Scheibe sind.

M 85 befindet sich links in unserem Bild; auf der rechten Seite ist die kleine Balkenspiralgalaxie NGC 4394 (11.2 Magnituden) sichtbar, die wie ein vernebelter Stern aussieht. Die Trennung der Zentren der beiden Galaxien beträgt um die 8 Bogenminuten. Da beide Galaxien sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 700 km/sec von uns entfernen, bilden sie vielleicht ein physikalisches Paar.

Am 20 Dezember 1960 leuchtete die Typ I Supernova 1960R in M85 auf und erreichte eine Helligkeit von 11.7 Magnituden. Supernova-Jäger sollten darauf achten, sich nicht durch den Vordergrundstern süd-süd-östlich vom Kern dieser Galaxie zum Narren halten zu lassen!

Rektaszension 12 : 22.8 (Stunden : Minuten)
Deklination +18 : 28 (Grad : Minuten)
Entfernung 70000.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 9.3


| SEDS | Messier Home | M 84 | M 86 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | Indexes | Icons |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/06/30 --- smil@agleia.de