m103.jpgM 103

Offener Sternhaufen M 103 (NGC 581), Typ 'd', im Sternbild Cassiopea

M 103 ist eine der "letzten Beigaben" (zusammen mit M101 und M102), die Messier von Mechain's Bericht eingef&uum;gt hat, aber nicht vor der Veröffentlichung beobachten konnte.

Dieser Sternhaufen, zu dem nachweislich mindestens 40 Mitglieder gehören, ist mit 8000 Lichtjahren einer der weiter entfernten offenen Sternhaufen in Messier's Katalog. Seine Erscheinungsbild wird von dem Nicht-Mitglied Doppelstern Sigma 131 (Komponente A: Helligkeit 7.3 Mag; Komponente B: Helligkeit 10.5 mag; beide Komponente waren 1956 13.8" bei PA 142 voneinander getrennt) beherrscht. Die beiden hellsten Sterne des Haufens sind ein B5 Ib Überriese und ein B2 III Riese; die vielen Hauptreihensterne deuten auf ein Alter von etwa 9 Millionen Jahren hin, laut Cecilia Payne-Gaposhkin's "Stars and Clusters", während der Star Catalog 2000 einen Wert von 22 Millionen Jahre angibt. Neuere Berechnungen des Genfer Teams von G. Meynet lieferte mit 25 Millionen Jahren ein deutlich höheres Alter für M103.

M103 nähert sichuns mit einer Geschwindigkeit von 37 km/sec. Sein Trumpler Typ wird mit II,3,m angegeben (Trumpler, gemäß Glyn Jones), III,2,p (Sky Catalog 2000) und II,2,m (Götz).

Rektaszension 01 : 33.2 (Stunden : Minuten)
Deklination +60 : 42 (Grad : Minuten)
Entfernung 8.0 (*1000 Lichtjahre)
Visuelle Helligkeit 7.4
Scheinbare Ausdehnung 6.0 (Bogenminuten)


| SEDS | Messier Home | M 102 | M 104 | ->Sternhaufen | ->Nebel | ->Galaxie | Image Browser | DSSM | Indexes |

Aktualisiert von:
Hartmut Frommert (spider@seds.org)
Übersetzt von:
C. Kronberg --- 96/08/23 --- smil@agleia.de